ASV Tuttlingen - Gewichtheben
Abteilung:

Gewichtheben

Aktuelles 

Fabio und Mia Braunbart gewinnen Süddeutsche-Meisterschaft  

Ladenburg/Tuttlingen - Zwei Athleten, zwei Titel. Mit dieser Ausbeute kehrten die Nachwuchs-Athleten des ASV Tuttlingen Fabio und Mia Braunbart von den Süddeutschen Meisterschaften aus Ladenburg zurück. Mit diesem Sieg holte sich das Geschwister-Paar ihren bisher größten Erfolg. Über 140 Athleten hatten sich für diese Meisterschaft qualifiziert, dabei wurde schnell klar das für die ASV Heber die stärkste Konkurrenz aus Bayern kommt. Doch die zwei Tuttlinger mussten sich nicht verstecken, sehr gut vorbereitet fingen beide mit dem Gewichtheben an, die elfjährige Mia startete im Reißen mit 37kg an und steigerte sich im zweiten Versuch auf eine neue Bestleistung von 40kg, auch diese meisterte Sie mustergültig auf den Punkt. Im dritten Versuch ließ das ASV Team 42kg auflegen, doch Mia überriss den Versuch und die Hantel rutschte ihr nach hinten weg. Im Stoßen aber sicherte Mia sich drei gültige Versuche und ebenfalls neue Bestleistung, mit 45, 48 und 51kg sicherte Sie sich 91kg im Zweikampf. Dann kam Ihr Bruder Fabio dran,  ungewohnt nervös ging der ASV Heber an seinen ersten Versuch im Reißen mit 60kg, und scheiterte fast dran, auf den Fersen sitzend konnte er den Versuch noch halten. Das überraschte natürlich Athlet und Trainer, da Fabio der letzte Heber seiner Gruppe war musste er alle drei Versuche nacheinander machen, trotzdem entschied man sich auf eine vier Kilogramm Steigerung im zweiten Versuch, auf 64kg.  Dieses Gewicht riss er sauber und gültig, sodass er im dritten Durchgang die neue Bestleistung von 67kg auflegen ließ und auch die schaffte er mit Bravour. Im Stoßen gelangen dem ASV Heber drei gültige Versuche, mit 74, 78 und 82kg erreichte Fabio einen Zweikampf von 149kg. Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit der Athletik, da schaffte Mia Braunbart im Sternlauf eine Zeit von 14,4 Sekunden, im Kugelschocken eine Weite von 8,08 Meter und im Schlussdreisprung 6,65 Meter. Damit holte sich die ASV Heberin mit 435 Gesamtpunkten die Goldmedaille des Jahrgangs 2010. Fabio war wie seine Schwester auch in der Athletik erfolgreich, mit einer Zeit von 12,65 Sekunden lief er den Sternlauf, schockte die Kugel 10,24 Meter und sprang 7,95 Meter und sicherte sich mit 548 Punkten ebenfalls die Goldmedaille und den Pokal für den besten Schüler im Jahrgang 2009.

 

Fabio Braunbart gewinnt Herbert Ehrbar Turnier.  

Nagold/Tuttlingen- Das traditionelle Herbert-Ehrbar Gedächtnisturnier in Nagold ist zur Ehren des ehemaligen, 2011 verstorbenen Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber. Zu diesem Turnier gelangt man nur über eine Einladung des Landesverbandes Baden Württemberg. Fabio Braunbart Nachwuchs-Gewichtheber der ASV Tuttlingen bekam diese Einladung, und er rechtfertigte diese mit drei neuen Bestleistungen und dem Sieg des Jahrgangs 2009. Der ASV-Heber zeigte im Reißen eine starke Leistung, er ging mit 58kg in den Wettkampf, steigerte sich auf 62kg und im dritten Versuch holte er sich 65kg und damit eine neue Bestleistung. Im Stoßen startete Fabio Braunbart mit 73kg die er sich sicher zur Hochstrecke brachte, was Ihm eigentlich schon den Sieg bescherte. Doch der Kaderathlet holte sich auch noch Versuch zwei und drei mit 77kg und 79kg. Und damit ebenfalls eine neue Bestleistung. Und mit einem Zweikampf von 144kg steigerte sich der 63kg schwere Athlet um sieben Kilogramm gegenüber seinem letzten Wettkampf Anfang März. Nun geht es für das junge ASV Talent mit den besten Kaderathleten aus Baden-Württemberg zum Oster-Wochenlehrgang auf den Feldberg, um sich für die Süddeutschen Meisterschaften vorzubereiten.

 

Bezirksmeistertitel für ASV Heber-Nachwuchs  

 

Laufenburg/Tuttlingen - Das Sportjahr 2022 fängt für den Heber-Nachwuchs der ASV Tuttlingen gleich mit einem Doppelsieg an. Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Zweikampf fanden in Laufenburg am Hochrhein statt, von der ASV Tuttlingen waren Mia und Fabio Braunbart mit am Start. Nach 2 Jahren online Wettkämpfen oder kompletten absagen konnte wieder ein Wettkampf in vollem Umfang in Präsenz stattfinden.

 

Mia Braunbart startete in der Gewichtsklasse bis 55kg bei den Kinder A (Jahrgang 2010 und jünger) und holte sich mit fünf gültigen Versuchen und drei neuen Bestleistungen die Goldmedaille und den Gesamtsieg der Kinder A. Im Reißen waren es 33kg und 36kg, ihren dritten Versuch mit 38kg war durch technische Fehler in der Ausführung ungültig. Im Stoßen, was der ASV-Heberin besser liegt zeigte Sie wieder Ihre gewohnte Stärke und legte mit 42kg, 45kg und 48kg drei saubere Versuche hin. Damit holte sich Mia mit 84kg im Zweikampf den Sieg.

Ihr Bruder Fabio legte bei den Schülern (Jahrgang 2007-2009) in der Gewichtsklasse bis 67kg einen grandiosen Wettkampf hin. Er überbot seine bisherige Zweikampf Bestleistung um 20kg. Im Reißen waren es mit 55kg, 58kg und 61kg drei gültige Versuche und Bestleistung. Im Stoßen dasselbe Bild, mit 69kg, 73kg und 76kg holte er auch hier drei gültige Versuche, und damit hatte er einen Zweikampf von 137kg und gewann überragend den Wettkampf und qualifizierte sich gleichzeitig für die Deutsche Meisterschaft im Herbst in Frankfurt/Oder.

 

 

Eisenbach/Tuttlingen-Corona bedingt musste das Jahresabschlussturnier des Baden-Württembergischen Gewichtheberverbandes über mehrere Stützpunkte im Land stattfinden, zum Schluß wurde im Leistungszentrum in Leimen ausgewertet. Die ASV-Nachwuchs Athleten Fabio und Mia Braunbart mussten zum Stützpunkt nach Eisenbach (Hochschwarzwald) reisen. Es war auch die letzte Gelegenheit verschiedene Normen zu erbringen. Sehr gut vorbereitet ging das Geschwister-Paar an den Wettkampf.  

Mia Braunbart startete in der Gewichtsklasse bis 55kg, und holte sich dort drei neue Bestleistungen. Das Reißen begann die elfjährige ASV-Heberin mit 29kg und steigerte sich auf 32 und im dritten auf 35kg, damit überbot Sie ihre bisherige Bestmarke um 3kg. Auch im Stoßen glänzte Mia in allen drei Versuchen und holte sich dort mit 39, 42 und 45kg ebenfalls eine neue Bestleistung. Damit konnte Sie sich zur Landesmeisterschaft im Oktober nochmals um 5kg im Zweikampf steigern und holte sich den Sieg zum Jahresabschluss.  

 

Ihr zwölfjähriger Bruder Fabio machte es seiner Schwester nach und holte ebenfalls drei neue Bestleistungen und steigerte sich sogar um sieben Kilogramm zum letzten Wettkampf. In der ersten Disziplin startete das ASV Talent mit 48kg und erhöhte dann auf 51 und 53kg, im Stoßen überzeugte Fabio ebenfalls, mit 58, 61 und 64kg steigerte er sich im Stoßen um vier Kilogramm und damit auf einen Zweikampf von 117kg . Und somit sicherte auch er den Sieg im letzten Wettkampf 2021.

Mia und Fabio holen erneut den Titel

Heinsheim/Tuttlingen- In Heinsheim am Neckar fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Kinder und Schüler im Gewichtheben statt. Die Nachwuchsheber Mia und Fabio Braunbart von der ASV 1897 Tuttlingen kehrten wiederholt als  Landesmeister zurück.  

Der zwölfjährige Fabio durfte zuerst an die Hantel. Ihm gelangen in der ersten Teildisziplin dem Reißen drei gültige Versuche und eine neue Bestleistung. Sein erster Versuch startete er mit 44kg , steigerte sich dann auf 47kg um im dritten Versuch 50kg aufzulegen, die er mustergültig zur Hochstrecke brachte. In der zweiten Teildisziplin dem Stoßen dasselbe Bild, drei technisch saubere Versuche und mit 54kg,57kg und 60kg eine weitere Bestleistung, und damit hob der ASV Athlet zum ersten mal mehr als sein eigenes Körpergewicht (58,9kg). Damit holte sich Fabio Braunbart mit 110kg im Zweikampf erneut den Sieg und damit beide Landesmeistertitel 2021.

 

 

 

Seine knapp elfjährige Schwester Mia Braunbart machte es Ihm gleich und glänzte ebenfalls mit neuen Bestleistungen und dem zweiten Titel in diesem Jahr. Sie begann das Reißen mit 27kg und steigerte sich auf 30 und 32kg. Im Stoßen waren es dann 37kg,40kg und 43kg und mit 75kg im Zweikampf verteidigte auch die ASV Heberin Ihren Baden-Württembergischen Meistertitel. Nachdem Wettkampf wurden beide Athleten vom ehemaligen Bundestrainer und leitender Landestrainer Oliver Caruso eingeladen ins Leistungszentrum nach Schwarzach zu kommen um dort unter Ihm ein Training zu absolvieren.

ASV-Gewichtheber-Nachwuchs werden Landesmeister

Böbingen/Tuttlingen- Nach neun Monaten Corona Zwangspause war es nun wieder soweit: die Baden Württembergischen Meisterschaften im
Gewichtheben der Kinder, Schüler, Jugend und U23 fanden in Böbingen an der Rems statt. Mit am Start waren die zwei Nachwuchsheber Mia und Fabio Braunbart von der ASV Tuttlingen, das Geschwister-Paar holte sich zusammen zwei Titel und sechs neue Bestleistungen.

Den Anfang machte die zehnjährige Mia Braunbart in der ersten Gruppe. Mia die wie ihr Bruder dem Baden Württembergischen Landeskader angehört, fing im Reißen mit 27kg an und steigerte dann auf 29kg. Im dritten Versuch holte sie sich mit 31kg die erste von drei neuen Bestleistungen. Danach folgte das Stoßen, da startete die ASV Heberin mit 36kg, es folgten die Versuche zwei und drei mit 38 und 40kg und einem Zweikampf von 71kg. Damit holte Mia Gold in ihrer Gewichtsklasse und verteidigte ihren Vorjahressieg und wurde zudem
Gesamtdritte der Kinder Jahrgang 2009/2010 Mädchen. Als nächstes kam Fabio Braunbart zum Zuge, er wollte das vierte Jahr in Folge den Titel und zeigte sich in erstaunlicher Form, nachdem Corona bedingt die Süddeutschen Meisterschaften ausfielen, stand der Fokus ganz auf diese
Landesmeisterschaft. Der ASV Heber begann das Reißen mit seiner bisherigen Bestleistung von 40kg und überbot diese zweimal mit 43 und 46kg. Im Stoßen gelangen ihm ebenfalls drei gültige Versuche und eine erneute Bestleistung mit 50,53 und 56kg und einem Zweikampf von 102kg. Damit war der vierte Titel in Folge unter Dach und Fach. Nun machen die ASV Heber eine zweiwöchige Pause um sich dann auf die
nächsten Höhepunkte vorzubereiten mit der Hoffnung dass es weitere Wettkämpfe 2021 Pandemiebedingt gibt.

Als nächstes kam Fabio Braunbart zum Zuge, er wollte das vierte Jahr in Folge den Titel und zeigte sich in erstaunlicher Form, nachdem Corona bedingt die Süddeutschen Meisterschaften ausfielen, stand der Fokus ganz auf diese Landesmeisterschaft. Der ASV Heber begann das Reißen mit seiner bisherigen Bestleistung von 40kg und überbot diese zweimal mit 43 und 46kg. Im Stoßen gelangen ihm ebenfalls drei gültige Versuche und eine erneute Bestleistung mit 50,53 und 56kg und einem Zweikampf von 102kg. Damit war der vierte Titel in Folge unter Dach und Fach. Nun machen die ASV Heber eine zweiwöchige Pause um sich dann auf die nächsten Höhepunkte vorzubereiten mit der Hoffnung dass es weitere Wettkämpfe 2021 Pandemiebedingt gibt.

Fabio und Mia Braunbart werden Landesmeister

Eisenbach/Tuttlingen- Der Baden-Württembergische Gewichtheber Verband startete ein Pilotprojekt und veranstaltete die erste Landesmeisterschaft im Gewichtheben für Kinder/Schüler und Jugend online. Über vier Stützpunkte, Eisenbach, Schwarzach, Nagold und Leimen wurde diese Meisterschaft live über YouTube übertragen. Auch das Geschwisterpaar Fabio und Mia von der ASV Tuttlingen nahmen
daran teil, und mussten zum Stützpunkt Eisenbach im Schwarzwald reisen. Durch die Hygienevorschriften musste das Abwiegen schon am Vorabend im eigenen Verein durch einen Kampfrichter gemacht werden.

Um 9.00 Uhr war Mia Braunbart in Gruppe 1 am Start. Nach über sieben Monaten Wettkampfpause ging es endlich wieder los, und das gleich  mit drei neuen Bestleistungen. Im Reißen fing die ASV Athletin mit ihrer bisherigen Bestleistung von 21kg an und steigerte sich im zweiten Versuch auf 24kg und im dritten auf 25kg. Im Stoßen dasselbe Bild: die noch Neunjährige glänzte auch dort mit drei gültigen Versuchen und schraubte ihre Bestmarke auf 32kg hoch; und mit 57kg im Zweikampf war auch das neue Bestleistung. Somit gewann Mia souverän die Goldmedaille.

 

Vier Stunden später, um 13 Uhr startete ihr elfjähriger Bruder Fabio seinen Wettkampf. Ihm konnte man die lange Pause ansehen; sehr nervös begann er sein Aufwärmprogramm. Doch als es Richtung ersten Versuch ging, zeigte er wieder seine Wettkampfstärke. Mit 30,33kg und 36kg im Reißen holte der ASV Heber drei gültige Versuche und fünf Kilogramm Vorsprung auf seinen stärksten Kontrahent. Im Stoßen begann er mit 40kg die zweite Disziplin und erkämpfte sich auch noch 44kg und 47kg, und somit 83kg im Zweikampf. Damit sicherte sich Fabio mit 14kg Vorsprung und drei neuen Bestleistungen den Titel und damit im dritten Jahr in Folge die Baden-Württembergische Meisterschaft.

Hopf und Leopold werden Landesmeister

Hopf verteidigt seinen Titel

 

Nagold/Tuttlingen- Bei den Landesmeisterschaften der Gewichtheber in Nagold haben etwa 70 Athleten um die Titel gekämpft. Von der ASV Tuttlingen verteidigte Markus Hopf erfolgreich seinen Titel, auch Alfred Leopold sicherte sich den Titel.

Den Anfang machte Alfred Leopold in der Altersklasse 8. Der ASV-Heber glänzte im Reißen mit drei gültigen Versuchen von 61, 65 und 68 Kg. Im Stoßen dasselbe Bild, drei gültige Versuche mit 80,85 und 90kg. Damit holte Leopold unangefochten den Landesmeistertitel.

Den Abschluss machte Leopolds Vereinskamerad, das ASV-Schwergewicht Markus Hopf in der AK1 Gewichtsklasse über 109 kg. Wie immer sicher und technisch sauber brachte er alle sechs Versuche in die Wertung. Mit 105, 112 und 117 kg sowie 130, 135 und 140 kg holte er sich erneut den Titel mit einem Vorsprung von 27kg auf den zweitplatzierten.

 

Der nächste Höhepunkt der beiden Masters-Heber sind die Deutschen Meisterschaften in Samswegen.

ASV-Nachwuchs holt Gold

Fabio Braunbart wird Bezirksmeister

Flözlingen/Tuttlingen- Am vergangenen Samstag fand die Bezirksmeisterschaft der Kinder, Schüler und Jugend im Gewichtheben in Flözlingen statt. Von der ASV Tuttlingen war der neunjährige Fabio Braunbart mit dabei.

Fabio der sehr gut vorbereitet war, startete bei den Kindern in der Gewichtsklasse bis 45kg. Er begann das Reißen mit 20kg im ersten Versuch und führte nach diesem Versuch schon mit 4kg, da seine Kontrahenten schon mit dem Reißen fertig waren. Doch der ASV Athlet wollte mehr, da die Bezirksmeisterschaft nur als Vorbereitung zur Süddeutschen Meisterschaft gilt. Er steigerte im zweiten Versuch auf 22kg und im dritten auf 24kg die er beide ebenfalls technisch einwandfrei hob. So war die Führung nach der ersten Disziplin acht Kilogramm vor dem zweitplatzierten aus Laufenburg. Im Stoßen ließ Fabio im ersten Versuch 30kg auflegen, steigerte sich dann weiter auf 33 und 35kg in den weiteren Versuchen und zeigte damit sechs gültige Versuche und holte sich den Sieg mit knapp 20kg Vorsprung. Der nächste Wettkampf ist im Mai die Bezirksmeisterschaft im Mehrkampf bevor es dann zur Süddeutschen Meisterschaft geht.