ASV Tuttlingen - Ringen
Abteilung:

Ringen

Meisterschaften 2020

Matteo Maffezzoli bei EM in Rom dabei  

Ringer der ASV Tuttlingen erfolgreich bei Nationalen Meisterschaften    

Der für die KG Wurmlingen/Tuttlingen ringende Matteo Maffezzoli konnte sich durch den Gewinn der italienischen Meisterschaft Anfang Januar in der Gewichtsklasse bis 77kg gr/röm für die Europameisterschaft qualifizieren und dort teilnehmen.  Um eine Chance auf die Teilnahme bei der EM zu haben, die dieses Jahr in Italien (Rom) ausgetragen wurde, musste Matteo Maffezzoli zunächst mal Anfang Januar auf die Gewichtsklasse bis 77kg abkochen und dort den Titel bei den Nationalen Meisterschaften gewinnen. Nach den Strapazen der Gewichtsreduktion gelang ihm am Ende in einem spannenden Finalsieg mit 2:1 Punkten über Luca Dariozzi aus Turin, der benötigte Erfolg dafür. Seine beiden Mannschaftskameraden Samuele Varicelli und Matteo Giordanella erkämpften sich bei den gleichen Meisterschaften ebenfalls Edelmetall.   Samuele Varicelli schaffte es bis ins Finale, wo er sich dann aber seinem erfahreneren Gegner geschlagen geben musste, sich aber dadurch die Silbermedaille bis 130kg sicherte. Matteo Giordanella traf gleich zu Auftakt bis 82kg auf den späteren Meister Ciro Russo, dem er sich überlegen geschlagen geben musste. Über die Hoffnungsrunde schaffte er es dann sich bis in kleine Finale um Platz drei zu kämpfen, wo er sich dann diese Chance nicht mehr nehmen lies und sich durch einen Punktsieg die Bronzemedaille erkämpfte.  

                       

Europameisterschaft 2020 in der Arena PalaPellicone (Rom)  

Für Matteo Maffezzoli ging es somit aber weiter mit dem Start bei der EM, die dieses Jahr an der gleichen Stelle stattfand, wo er noch 4 Wochen zuvor seinen Nationale Titel holte. In einer tollen Arena und Atmosphäre gelang ihm bei der Heim-EM zum Auftakt ein 3:1 Punktsieg über den Israeli Roman Zhernovetski. Der nächste Gegner war jedoch kein geringerer als der spätere Europameister Sanan Suleymanov aus Aserbaidschan, dem er sich mit 0:7 Punkten geschlagen geben musste. Über die Hoffnungsrunde konnte Maffezzoli jedoch wieder ins Geschehen eingreifen, verlor aber gegen den Bulgaren Aik Mnatsakanian mit 5:1 Punkten und belegte letztendlich den 14. Platz unter 27 Ringern seiner Gewichtsklasse.

Bronzemedaille für Luca Ilardo in Rom    

Erneuter Podiumsplatz für Luca Ilardo von der ASV Tuttlingen bei den italienischen Ringer Meisterschaften am 8. Februar in Rom. Erstmals trat er im Freistil in der Kategorie „Kadetten“ (A-Jugend, Jahrgänge 2003 bis 2005) an. Am Wochenende vor dem Start der Europameisterschaften in der Arena Pala Pellicone in Ostia (Rom), konnte sich Luca Ilardo auf den dritten Rang vorkämpfen und holte sich verdient die Bronzemedaille. Da zwei Tage später in derselben Halle die Europameisterschaften der Aktiven ausgetragen wurden, war die Halle dementsprechend schon vorbereitet, so dass die Randbedingungen beeindruckend und ein absolut tolles Erlebnis waren. Um eine Chance auf eine Medaille zu haben startete er eine Gewichtsklasse weiter unten bis 51 kg. Nach einem spanenden 6:3 Punktsieg gegen Diego Sorrentino aus Kalabrien ging es dann im Halbfinale gegen den späteren italienischen Meister Paolo Lumia aus Sizilien weiter, dem er sich leider mit 6:0 Punkten geschlagen geben musste. Im Kampf um Platz drei trat er gegen Angelo Lupparelli aus Bozen an. Hier konnte er nach früher Führung diese auf 7:1 ausbauen und diese dann in der letzten Minute sicher über die Zeit bringen.

 

Württembergische Meisterschaften im Freistil am 08.02.2020 in Asperg der A,B und C-Jugend

Endrit Mustafa holt den Titel und Andrija Ivanovic gar die Doppelmeisterschaft
(rs/bw) Die KG Wurmlingen/Tuttlingen hatte bei den Württembergischen Meisterschaften mit Andrija Ivanovic und Endrit Mustafa ein Duo in der A-Jugend am Start, nachdem Raphael Bleicher erkältungsbedingt, direkt am Wettkampftag absagen musste. In der B-Jugend wurde die KG von Thimo Seeburger vertreten. Aaron Wucherer und Finlay Elbe reisten für die C-Jugend an, leider wurde Finlay Elbe an der Waage, wegen einer Hautveränderung, abgewiesen. Diese Athleten gingen dann frei nach dem Motto „Klasse, statt Masse“ auf die Matte und sorgten jeweils mit tollen Leistungen für zwei Titel für die KG Wurmlingen/Tuttlingen.
In der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm gingen neben Endrit Mustafa noch zwölf weitere Athleten an den Start. Im ersten Kampf traf er mit Levi Ulamec auf den Deutschen B-Jugend Vizemeister vom letzten Jahr. Er begann hier sehr konzentriert und holte sich mit einem schönen Beinangriff gleich eine beruhigende Führung. Sein Kontrahent blieb aber gefährlich und kam auf 6.4 heran. Richtig abgeklärt brachte Endrit Mustafa  diese Führung über die Zeit. Die folgenden zwei Gegner Yassin Biltaev aus Fellbach und Miklas Timon Schmid bereiten Mustafa weniger Mühe gewann er doch diese mit 16:0 Technische Überlegenheit bzw. durch Schultersieg nach 14:0 Führung. Im Pool-Finale traf er dann auf den ebenfalls noch ungeschlagenen Leon Rul aus Herbrechtingen. Auch hier zeigte Endrit eine sehr gute Leistung und belohnte sich zu Beginn mit einem gut vorbereiteten Beinangriff mit vier Wertungspunkten. Im weiteren Verlauf wurde es zwar nochmals spannend, doch behielt der KG´ler verdient mit 8:6 die Oberhand. Im Finale wartete dann mit Marco Hanke aus Weilimdorf der letztjährige Deutsche B-Jugendmeister. Endrit ließ sich jedoch nicht beirren und suchte von Beginn an sein Heil in der Offensive. Ach hier erkämpfte er sich bei einer Aktion vier Wertungspunkte und brachte sich so auf die Siegerstraße. Nach vier Minuten Kampfzeit leuchtete es 6:2 auf der Anzeigentafel  was ihm den Sieg und somit den vielumjubelten Titel des Württembergischen Meister einbrachte.
Andrija Ivanovic ging in der Gewichtsklasse bis 80 Kilogramm auf die Matte und hatte es mit insgesamt fünf Kontrahenten zu tun. Hier wurde dann „Nordisch“ gerungen – sprich: jeder gegen jeden. Wie schon in der Vorwoche traf er im ersten Kampf auf den vermeintlich stärksten Gegner Angelos Apostolidis aus Musberg. Dieser ging auch relativ früh mit 1:0 in Führung. Ivanovic rang aber äußerst konzentriert und zielstrebig weiter holte sich dann die 2:1 Führung und konnte diesen Vorsprung im weiteren Verlauf auf 4:1 ausbauen, was auch gleichzeitig der Endstand war. Auch der nächste Gegner mit Alihan Hasagulgov aus Fellbach war körperlich sehr stark. Dies machte Andrija jedoch mit Schnelligkeit und Wendigkeit wett und gewann so mit einem nie gefährdeten 7:1 Punktsieg. Die beiden nächsten Gegner mit Paul Gutbrod aus Asperg und Leon Minok aus Schwäbisch Hall besiegte Andrija Ivanovic dann jeweils nach hoher Punkteführung per Schultersieg. Auch im letzten Kampf blieb Andi hellwach und erkämpfte sich  mit einem schönen Schwunggriff den Titel und gewann in diesem Jahr damit die Doppelmeisterschaft, nachdem er letzte Woche bereits erster im gr.-röm.  Stil wurde.
Die Nachwuchsringer in der B- und C-Jugend zeigten ebenfalls gute Leistungen und konnten demonstrieren, dass Sie auf württembergischem Niveau ringen. Thimo Seeburger zeigte sein Siegeswillen in der Gewichtsklasse bis 38 kg, in einem Pool von 11 Ringern. Er zeigte beispielsweise einen lehrbuchwürdigen Hüftschwung gegen Andemir Kudajev vom TSV Ehningen. Leider  verlor er dennoch 2 Kämpfe in Folge und schied somit im Poolsystem aus.
Ähnlich unglücklich verlief das Turnier für Aaron Wucherer in der Gewichtsklasse bis 35 kg. In seinem ersten Kampf führte er mit 12:8 Punkten, gab aber den Sieg eine Sekunde vor Schluss auf den Schultern ab. Im zweiten Kampf traf Aaron Wucherer auf den späteren Meister. Die erste Hälfte des Kampfes war Aaron Wucherer überlegen und beförderte Farin Wöhrle vom AV Hardt mit einem Doppelbeinangriff auf die Matte. In der zweiten Hälfte war Aaron durch eine fragliche Aktion des Hardters unkonzentriert und musste die zweite Niederlage in Folge in Kauf nehmen.

Andrija Ivanovic ist Württembergischer Meister der A-Jugend - 01.02.2020

Raphael Bleicher holt in seiner Gewichtsklasse den zweiten Platz und wird Vizemeister

(il) Mit 12 gemeldeten Jugendringern wollte die KG Wurmlingen/Tuttlingen zu den württembergischen Meisterschaften der ABC Jugend gr/röm in Ehningen antreten. Leider ist die Hälfte von Ihnen krankheitsbedingt ausgefallen, und somit waren es „nur“ noch 6 Teilnehmer für die KG.  Andrija Ivanovic erwischte einen super Tag . In der sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 80 kg (A-Jugend) kämpfte er sich mit einer bärenstarken Leistung verdient ins Finale was an sich schon ein sehr großer Erfolg war. Einmal in Fahrt und hochmotiviert ließ er dann seinem Gegner Daniel Peil vom ASV Schorndorf keine Chance und besiegte in glatt auf Schulter in der ersten Runde.  Auf den Weg dorthin musste er jedoch zum Auftakt den starken Angelos Apostolidis besiegen, was ihm in einem spannenden Kampf mit 5:1 Punkten auch gelang. Es folgte ein Schultersieg über Iljas Biltoev vom SV Ebersbach. Danach kam er gegen seinen Vereinskameraden Kordian Galia den er ebenfalls mit 5:2 besiegte, bevor er dann auf den Titelverteidiger und Deutschen Meister der B-Jugend 2018 Samuel Guerrero Santana m KSV Unterelchingen traf. Dies war auch die größte Hürde auf dem Weg ins Finale. Beide Ringer schenkten sich nichts und gingen offen voll zur Sache. Spannend bis zum Schluss besiegte Ivanovic seinen Gegner am Ende dann mit 12:7 Punkten.   Kordian Galia wurde in der selben Gewichtsklasse 7. und sein Zwillingsbruder Fabian, der im anderen Pool rang, kam auf den 8. Platz unter 13 Teilnehmern.   Raphael Bleicher startete in der Klasse bis 92kg. Durch einen Sieg über Tizian Frickinger von der TSG Nattheim schaffte er es, sich den zweiten Platz und dadurch den Vizemeister Titel zu sichern. Im Kampf um Platz eins war der ehemalige B-Jugend Meister Paul Wahl vom SV Fellbach zu stark für ihn und er verlor den Kampf durch technische Überlegenheit. Für die beiden Jüngsten der KG Wurmlingen/Tuttlingen, Thimo Seeburger 41kg B-Jugend und Finlay Elbe, 39kg C-Jugend, gab es bei diesen starken Meisterschaften nichts zu erben. Beide schieden nach zwei Niederlagen leider aus. 

Bezirksmeisterschaften im gr./röm. Stil am 18.01.2020 in Trossingen

 

Von links: Trainer: Gert Sieger, Uwe Renner, Laura Ilardo, Ringer: Giuliano Greco, Mario Rajcevic, Moritz Renner, Pia Wucherer, Thimo Seeburger, Maxim Fink, Keanu Elbe, Nico Rajcevic, Gianluca Greco, Aaron Wucherer, Gentrit Mustafa, Kampfrichter des AB-Wurmlingen: Waleri Hettinger

6 Podestplätze für die KG-Jugend bei der Bezirksmeisterschaft Griechisch-Römisch
Moritz Renner und Aaron Wucherer erhalten Gold
Am vergangenen Wochenende zeigten die Nachwuchsringer erneut ihr Können bei einer Bezirksmeisterschaft. Dieses Mal in der Stilart Griechisch-Römisch in Trossingen bei 188 Teilnehmern. Die 11 Ringer befanden sich alle samt unter den ersten sechs: 2 Bezriksmeister, 1 Vizemeister und 3 dritte Plätze.
Moritz Renner machte den Doppel-Meister komplett und behauptete sich gegen den rund 5kg schwereren Michael Wiegel aus Baienfurt. Aaron Wucherer ordnete sich, in seinem ersten C-Jugend Jahr, in die Reihe der Bezirksmeister ein. Seine Gegner fixierte er alle auf den Schultern. Einen ähnlichen Kampfverlauf war bei Maxim Fink zu sehen, leider unterlag er im Finale seinem Namensvetter Maxim Hafner nach Punkten. 3 weitere Medaillen, dieses Mal in Bronze, konnten sich Gentrit Mustafa, Thimo Seeburger und Gianluca Greco sicher. Gentrit unterlag in seinem Pool Danny Mayr aus Baienfurt und verpasste somit das Finale. Den Kampf um Platz 3 konnte er mit einem Schultersieg für sich entscheiden. Gianluca und Thimo zeigten viel Herzblut und erkämpfte sich ebenso dritte Plätze.
Keanu Elbe traff in seiner Klasse auf den Mannschaftskollegen Thimo Seeburger. Leider verletzte sich Keanu in diesem Kampf und konnte im restlichen Turnierverlauf seine volle Leistung nicht mehr abrufen und belegte Platz 4. Das Treppchen verpasste ebenfalls Mario Rajcevic. Giulano Greco konnte sein Wille und Talent auf der Matte zeigen. Durch einen Punktsieg im Pool gegen den KSV Gottmadingen und einem klaren Schultersieg gegen Baris Tuna vom SV Dürbheim errang er Platz 5 in einer starken Gruppe. Nico Rajcevic landete auf derselben Platzierung. Eine der größten Klassen war in der E-Jugend 23 kg zu finden. 9 Ringer, darunter ein Mädchen, trafen dort aufeinander. Pia Wucherer schreckte dies nicht ab und konnte mit dem 6. Platz einige männliche Kontrahenten auf die hinteren Plätze verweisen.
Wir gratulieren allen zu Ihren Platzierungen und blicken gespannt auf die Württembergischen Meisterschaften im Februar.

Die Ergebnisse im Überblick:
E-Jugend 23 kg, 6. Platz Pia Wucherer
D-Jugend 26 kg, 4. Platz Mario Rajcevic
D-Jugend 29 kg, 2. Platz Maxim Fink
D-Jugend 30 kg, 5. Platz Nico Rajcevic
D-Jugend 31 kg, 5. Platz Giuliano Greco
D-Jugend 46 kg, 1. Platz Moritz Renner
C-Jugend 36 kg, 1. Platz Aaron Wucherer
C-Jugend 47 kg, 3. Platz Gianluca Greco
B-Jugend 38 kg, 3. Platz Thimo Seeburger
B-Jugend 38 kg, 4. Platz Keanu Elbe
B-Jugend 52 kg, 3. Platz Gentrit Mustafa

Bezirksmeisterschaft im freien Stil am 11.01.2020 in Furtwangen

Moritz Renner Bezirksmeister im freien Stil – 4 Podestplätze für die Ringerjugend

Am vergangenen Samstag, den 11.01.2020 wurden die Bezirksmeisterschaften Freistil in Furtwangen ausgetragen. 10 Nachwuchsringer aus Wurmlingen und Tuttlingen reisten in den Schwarzwald um Ihr Können unter Beweis zu stellen. 9 der 10 Ringer platzierten sich unter den ersten 5 ihrer Klasse.

Moritz Renner dominierte vom ersten Kampf an seine Gewichtsklasse und holte sich unangefochten den Meistertitel mit 3 Schultersiegen und 22 technischen Punkten. Ähnlich konnten Aaron Wucherer und Gentrit Mustafa ihre Fähigkeiten zeigen und kämpften sich bis ins Finale. Dort zeigten beide ebenfalls sehr gute Leistungen, unterlagen jedoch Ihren Kontrahenten und wurden Vizemeister. Finlay Elbe konnte den Kampf um Platz 3 mit einem Schultersieg für sich entscheiden und somit sich auch ein Podestplatz sichern.
Benjamin Schmid, Maxim Fink und Thimo Seeburger verpassten mit Platz 4 knapp das Podest. Für die Brüder Giuliano und Gianluca Greco waren es die ersten Bezirksmeisterschaften an denen Sie teilnahmen. Giuliano verlor unglücklich, in einer starken Gruppe, zwei Kämpfe in Folge und schied frühzeitig aus dem Turnier aus. Gianluca war zwar den Gegnern aus Radolfzell und Winzeln unterlegen konnte sich aber mit Schultersiegen gegen Villingen und Gottmadingen den 5. Platz sichern.
Das einzige Mädchen der KG ist nach wie vor Pia Wucherer. Auch nach einem schwierigen Start ins Turnier, konnte Sie sich mit einem Schultersieg den 5. Platz erkämpfen.
Wir gratulieren der gesamten Ringerjugend zu Ihren Platzierungen. Am kommenden Samstag finden die Bezirksmeisterschaften im griechischen Stil in Trossingen statt und wünschen viel Erfolg.

Die Ergebnisse im Überblick:
E-Jugend 23 kg, 5. Platz Pia Wucherer
E-Jugend 25 kg, 4. Platz Benjamin Schmid
D-Jugend 30 kg, 4. Platz Maxim Fink
D-Jugend 32 kg, 9. Platz Giuliano Greco
D-Jugend 40 kg, 1. Platz Moritz Renner
C-Jugend 35 kg, 2. Platz Aaron Wucherer
C-Jugend 39 kg, 3. Platz Finlay Elbe
C-Jugend 49 kg, 5. Platz Gianluca Greco
B-Jugend 38 kg, 4. Platz Thimo Seeburger
B-Jugend 52 kg, 2. Platz Gentrit Mustafa