Sie sind hier: Ringen > Saison2018 > Unterelchingen - KG

Unterelchingen - KG

Ringer-Landesliga 15.09.2018: KSV Unterelchingen  - KG Wurmlingen/Tuttlingen 21:11

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen muss sich dem KSV Unterelchingen beugen

Das haben sich die KG Verantwortlichen doch etwas anders vorgestellt. Nach dem sehr guten Auftakt letzte Woche musste man an diesem Kampftag  mit einer 11:21 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Die Gastgeber erwiesen sich heuer als zu stark, während den Tulbea-Mannen zum Teil wohl noch die lange Anreise in den Knochen steckte. Es ist schon deutlich zu spüren, dass in dieser Klasse die Leistungsdichte doch größer ist. 

Im Bantamgewicht zeigte  Endrit Mustafa eine sehr gute Leistung. Es steht dieses Jahr körperlich deutlich stärker da und holte sich zu Beginn gleich die Führung. Nach einer Unachtsamkeit geriet er in der Folge kurzzeitig in Rückstand, doch sehr gut eingestellt  gelang es ihm den Spieß zum Ende des Kampfes zu seinen Gunsten zu drehen. Im Schwergewicht bekam es Atdhe Vrajolli mit Rudolf-Georg Münkle zu tun. Vrajolli kämpfe zwar sehr aufopferungsvoll, doch musste er am Ende seinem Kontrahenten den Sieg überlassen. Im Federgewicht traf Robin Krause auf den sehr starken Dominic Schumny. Hier fand Krause keine Möglichkeiten, gegen die konsequenten die Angriffe von Schumny, der noch vor der Pause Überlegenheitssieger wurde. Im Halbschwergewicht verletzte sich der Gegner von Radu Balaur gleich bei der ersten Aktion und musste den Kampf vorzeitig verletzungsbedingt aufgeben. Antonio Milazzo  musste ebenfalls noch vor der Pause die Technische Überlegenheit seines Gegner Erik Marcel Schweter anerkennen. Louis Gerstenberger traf im Mittelgewicht auf den körperlich starken Maximilian Besser. Dieser nutze seinen Vorteil geschickt aus und gewann durch Technische Überlegenheit. Markus Möll traf in der Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm auf Martin Weickert. Hier erhoffte man sich im KG-Lager insgeheim einen Sieg. Weickert erwies sich allerdings als zu stark und gewann mit 8:0 Punkten. Dumitru Tulbea hatte mit Andre Wuchenauer nicht viel Mühe. Schon nach kurzer Zeit hat sich Tulibea ein großes Punktepolster herausgerungen, das er noch vor dem Pausengong zu seinem Technischen Überlegenheitssieg ausbauen konnte. Andrija Ivanovic hat mit Kevin Schweter einen „harten Brocken“ vorgesetzt bekommen. Trotz großer Gegenwehr konnte Ivanovic die technische Überlegenheit seines Gegners nicht verhindern. Heiß umkämpft war die letzte Paarung zwischen Dominik Reichle und Denis Querner. Beide Athleten schenkten sich nicht viel und kurz vor dem Ende sah der Heimringer schon wie der sichere 4:2 Punktesieger aus. Mit einer tollen Energieleistung jedoch setzte Reichle nochmals alles auf eine Karte und holte sich so noch die notwendigen zwei Punkte zu seinem 4:4 Sieg.

Am kommenden Wochenende empfängt die KG Wurmlingen/Tuttlingen  um 19:30 in der Elta Halle in Wurmlingen den KVA Remseck.

Die Kämpfe im Einzelnen. Die KG Wurmlingen/Tuttlingen jeweils zweitgenannt:

57F: Luca Besser - Endrit Mustafa 0:2 PS (5:10); 130G: Rudolf-Georg Münkle - Atdhe Vrajolli 2:0 PS (8:3); 61G: Dominic Schumny - Robin Krause 4:0 TÜ (15:0); 98F: Pascal Schmidt - Radu Balaur 0:4 AS (0:2); 66F: Erik Marcel Schweter - Antonio Milazzo 4:0 ÜG (15:0); 86G: Maximilian Besser - Louis Gerstenberger 4:0 SS (12:0);  71G: Martin Weickert - Markus Möll 3:0 PS (8:0); 80F: André Wuchenauer - Dumitru Tulbea 0:4 TÜ (0:16); 75F: Kevin Schweter - Andrija Ivanovic 4:0 TÜ (16:0); 

75G: Dennis Querner - Dominik Reichle 0:1 PS (4:4)