Sie sind hier: Ringen > Saison2018 > Remseck - KG

Remseck - KG

Ringer Landesliga: KG Wurmlingen/Tuttlingen – KVA Remseck 21:14   10.11.2018 

KG Wurmlingen/Tuttlingen gewinnt deutlich

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kam die KG Wurmlingen/Tuttlingen am Samstag beim KVA Remseck zu einem nie gefährdeten 21:14 Erfolg. Mit diesem Sieg haben die KG-Athleten zwei Punkte Vorsprung auf den Viertplatzierten Schwäbisch Hall. Im Gegensatz zur vergangenen Woche gab es wieder ein paar taktische Umstellungen, welche mit dazu beigetragen haben, dass man die Heimreise mit zwei Punkten im Gepäck antreten konnte.

Endrit Mustafa holte im Bantamgewicht kampflos die vier Punkte für seine KG, ehe im Schwergewicht Radu Balaur auf Leon Tscherter traf.  Balaur  wieder in seiner angestammten Stilart auf der Matte, fühlte sich hier sichtlich wohler und wurde nach der Pause Technischer Überlegenheitssieger. Tiziano Gallace traf im Federgewicht auf Sven Schuldrich.  Er lieferte hier einen sehr guten Kampf ab und gewann dieses Duell mit 5:4 Punkten. Da er aber zu schwer war, gingen die Zähler an Remseck. Gegen den starken Felix Hagenbuch hatte Gantulga Barvii erwartungsgemäß keine Chance und verlor durch Technische Überlegenheit. Endlich konnten die KG-Verantwortlichen wieder auf Robin Krause zurückgreifen und das mit Erfolg. Gegen Julian Paul Kämmle feuerte er einen Angriff nach dem anderen ab und wurde dadurch noch vor der Pause Technischer Überlegenheitssieger. Ihm nach machte es dann auch Dumitru Tulbea, der im Mittelgewicht ebenfalls keine Probleme mit seinem Kontrahenten Ricardo Kettner hatte. Mit schönen Beinangriffen holte sich Tulbea Punkt für Punkt zu seinem Überlegenheitssieg.  Ein Duell auf Augenhöhe gab es im Kampf zwischen Andrija Ivanovic und Simon Koppenhagen. In der ersten Kampfhälfte führte der Heimringer noch vermeintlich souverän mit 2:0 nach Punkten.  Mit einem überlegten Beinangriff holte sich Ivanovic dann seine Führung, die er bis zum Schluss verteidigen konnte und so den Kampf mit 6:6 für sich entscheiden konnte. Kordian Krzysztof Galia startete diesmal eine Gewichtklasse höher und traf auf Christian Wahlenmaier. Dieser nutzte seine körperliche Überlegenheit eiskalt aus und gewann diesen Kampf durch Schultersieg. Souverän rang heuer ebenfalls Markus Möll der Tim Brockmann vorgesetzt bekommen hat. Möll machte seine Sache sehr gut und gewann diesen Kampf nach 2 1/2 Minuten durch Technische Überlegenheit. Im letzten Kampf des Abends traf Dominik Reichle auf den starken Asadullah Nemati. Reichle fightete gut, hatte aber bei einigen Aktionen nicht das Glück auf seiner Seite. Trotz seiner 1:8 Niederlage enttäuschte Reichle nicht. (rs)

Die Kämpfe im Einzelnen. Die KG Wurmlingen/Tuttlingen jeweils zweitgenannt:

57G:   - Endrit Mustafa 0:4 KL (0:0); 130F: Leon Tscherter - Radu Balaur 0:4 TÜ (0:16); 

61F: Sven Schudrich - Tiziano Gallace 4:0 ÜG (4:5); 98G: Felix Hagenbruch - Gantulga Baruii 4:0 TÜ (16:0); 66G: Julian Paul Kämmle - Robin Krause 0:4 TÜ (0:16); 86F: Ricardo Kettner - Dumitru Tulbea 0:4 TÜ (1:16); 71F: Simon Koppenhagen - Andrija Ivanovic 0:1 PS (6:6); 80G: Christian Wahlenmeier - Kordian Krzysztof Galia 4:0 SS (7:0); 75G: Tim Brockmann - Markus Möll 0:4 TÜ (0:15); 75F: Asadullah Nemati - Dominik Reichle 2:0 PS (8:1)