Sie sind hier: Ringen > Landesligasaison 2019 > Meimsheim - KG I

Meimsheim - KG I

Ringer-Landesliga: TSV Meimsheim – KG Wurmlingen / Tuttlingen 9:27

KG wieder auf der Erfolgsspur


Nach dem erfolgreichen Start der Rückrande am Freitag gegen den ASV Möckmühl ging es am Samstag sehr erfolgreich gegen den TSV Meimsheim weiter. Einen ungefährdeten 9:27 Sieg konnte eingefahren werden.
Die zahlreichen Zuschauer sahen einmal mehr schöne und spannende Kämpfe mit zahlreichen Griffen und wunderschönen Aktionen. Das deutliche Ergebnis spiegelt nicht die Spannung der einzelnen Kämpfe auf der Matte wider.
Bis 57 Kg standen sich die beiden Jugendlichen Luco Ilardo und Moritz Schweiker gegenüber.
Den etwa einen halben Kopf größeren Schweiker konnte Luco noch vor der Pause durch einen links gezogenen Hüftschwung überraschen und schultern.
Adthe Vrajolli stand im Schwergewicht dem bisher ungeschlagenen Jens Mack gegenüber. Vor der Pause konnte er den Kampf ausgeglichen gestalten. Nach der Pause konnte er den dominanten Angriffen nicht mehr standhalten. Ein Überwurfversuch konterte Mack aus und schulterte ihn.
Mit Endrit Mustafa und Luca Leon Scholz standen sich ebenfalls zwei Jugendliche gegenüber. Endrit zeigte kontinuierlich schöne und konsequente Beinangriffe und sicherte sich souverän die technische Überlegenheit.
Bis 98 Kg standen sich Matteo Maffezzoli und Jascha Winkler gegenüber. „Maffo“ lies durch einen Hüftschwung überraschen. Diesen konnte er allerdings erfolgreich abwehren und feuerte dann wieder gekonnt seine Durchdreher und Untergriffe abfeuern und nach gut 2 Minuten wieder die technische Überlegenheit feiern.
Im letzten Kampf vor der Pause standen sich Robin Krause und Christian Hack bis 66 Kg gegenüber. In einem sehr spannenden und ausgeglichen Kampf konnte keiner der Beiden dominieren. Robin konnte einen 8 zu 0 Punkterückstand durch eine schöne Schleuder und durch andere schöne Angriffe ausgleichen. 3 Sekunden vor Schluss konnte Hack sich durch eine 1er-Wertung sichern. Dadurch musste Robin eine knappe Punkteniederlage einstecken.
Bis 86 Kg standen sich Shtegtar Vrajolli und Tobias Herbst gegenüber. „Shtego“ überzeugte einmal mehr mit wunderschönen Beinangriffen. Die Aktionen von Herbst konterte überzeugend aus und sicherte sich verdient eine technische Überlegenheit.
Ebenfalls technisch überlegen konnte Dominik Reichle die Matte verlassen. Nach etwas mehr als zwei Minuten konnte er in der Gewichtsklasse bis 71 Kg gegen Luca Patrick Nawrath die Matte verlassen. Einmal mehr stellte er seine aktuell sehr gute Form unter Beweis und siegte souverän.
Bis 80 Kg standen sich Matteo Giordanella und Daniel Seegräber gegenüber. Matteo konnte einen deutlichen Punktsieg gegen den sperrig ringenden Seegräber einfahren.
Bis 75A hatte es Markus Möll mit Eugen Hogel zu tun. Gleich zu Beginn fand sich Markus durch einen Ausheber in der gefährlichen Lage. Aus dieser konnte er sich allerdings befreien und konterte die Situation mit einem Abklemmer und schulterte seinen Gegner nach etwas mehr als einer Minute.
Im letzten Kampf des Abends standen sich bis 75B Andrija Ivanovic und Elia Jeremia Löw gegenüber. Andi fand keine Einstellung gegen den starken Löw und konnte sich gegen die Angriffe nicht richtig zur Wehr setzen und kam auch mit seinen eigenen Angriffen nicht durch. Dadurch konnte er eine technische Niederlage nicht verhindern.

Die Kämpfe im Einzelnen. Die KG jeweils erstgenannt:
57G: Luca Ilardo – Moritz Schweiker 4:0 SS (5:0); 130F: Adthe Vrajolli – Jens Mack 0:4 SS (5:5); 61F: Endrit Mustafa - Luca Leon Scholz 4:0 TÜ (17:2); 98G: Matteo Maffezzoli – Jascha Winkler 4:0 TÜ (15:0); 66G: Robin Krause - Christian Hack 0:1 PS (8:9); 86F: Shtegtar Vrajolli – Tobias Herbst 4:0 TÜ (19:3); 71F: Dominik Reichle - Luca Patrick Nawrath 4:0 TÜ (17:2); 80G: Matteo Giordanella – Daniel Seegräber 3:0 PS (12:1); 75G: Markus Möll – Eugen Hogel 4:0 SS (6:2); 75F: Andrija Ivanovic – Elia Jeremia Löw 0:4 SS (2:18)

Nächste Woche hat die 1. Mannschaft kampffrei. Die zweite Mannschaft tritt in Triberg an.