Sie sind hier: Ringen > Jugendsaison 2018 > KG - Furtwangen

KG - Furtwangen

Jugendmannschaft der KG Wurm./Tuttlingen revanchiert sich mit einem Sieg auch gegen den KSV Furtwangen  

Sa. 01.12.18 KG Wum/Tutt. S : Furtwangen S I  24 : 12

Die dritte Revanche und damit auch den dritten Sieg in Folge konnte die Jugendmannschaft der KG Wurmlingen/Tuttlingen am vergangenen Samstag, gegen die Schülermannschaft des KSV Furtwangen, in der Tuttlinger Stadionhalle setzen. Gegen die Gäste aus dem Schwarzwald war der Sieg, selbst in dieser überraschenden Höhe, verdient und nie gefährdet. Seit der Stilartumstellung in der Rückrunde scheint die Mannschat in einen Lauf gekommen zu sein.

In der kleinsten Gewichtsklasse bis 25kg war Mario Adam Rajcevic gegen den agilen Michele Lo Cicero klar unterlegen und musste nach der Pause durch technische Überlegenheit geschlagen geben. In der schwersten Gewichtsklasse erweisen sich die beiden Galia Brüder immer mehr als absolute sicherer Punktesammler. Nach nur 13 Sekunden legte Fabian Galia seinen Gegner Sandro Kokulan auf die Schultern. Bis 28kg konnte Maxim Fink leider nicht an seine zuletzt guten Leistungen anknüpfen und sah sich leider recht bald gegen seinen Gegner Raphael Gliese auf den Schultern liegen. Tiziano Gallace hatte im darauffolgenden Kampf bis 66kg keine Probleme und besiegte seinen Gegner Vainnujan Kokulan nach einer Schleuder auf die Schultern. Bis 31kg geriet Aaron Wucherer gegen Levent Ay zunächst in Rückstand doch danach drehte er auf und konnte nach 10:5 Punkteführung seinen Gegner sogar auf Schulter besiegen. Bis 57kg stellten beide Mannschaften keinen Gegner, so dass diese Punkte nicht vergebene wurden. Moritz Renner hat es in der doch stark besetzen 34kg Klasse alles andere als leicht. Auch dieses Mal war sein Gegner wieder wesentlich älter und dadurch auch kräftiger und erfahrener. Nach nur kurzer Zeit musste er sich gegen Enes Keskin auf Schulter geschlagen geben.  Luca Ilardo hatte in der Klasse bis 48kg keinen Gegner, so dass er kampflos zu seinen Punkten kam. Leon Henle trat in der Klasse bis 38kg gegen Yagmur Ay an, wo er doch sehr verhalten anfing. Nach der Pause konnte er aber zulegen und seine Gegnerin nach einem Schwunggriff auf die Schultern besiegen. Im letzten Kampf des Abends musste Gentrit Mustafa in der Klasse bis 42kg gegen Nisa Keskin antreten. Aus dieser Sache machte er ein kurzes Unterfangen und besiegte seine Gegnerin nach nur einer halben Minute auf Schulter.

Kampfrichter Wjatscheslaw Rausch vom KVA Remsec führte die Kämpfe problemlos

25G: Mario Adam Rajcevic - Michele Lo Cicero 0:4 TÜ (2:17)

28F: Maxim Fink - Raphael Gliese 0:4 SS (0:4)

31G: Aaron Wucherer - Levent Ay 4:0 SS (10:5)

34F: Moritz Renner - Enes Keskin 0:4 SS (0:4)

38G: Leon Henle - Yagmur Ay 4:0 SS (10:2)

42F: Gentrit Mustafa - Nisa Keskin 4:0 SS (4:0)

48G: Luca Ilardo -   4:0 KL (0:0)

57F:   -   0:0 KL (0:0)

66G: Tiziano Gallace - Vainujan Kokulan 4:0 ÜG (6:0)

75F: Fabian Krzysztof Galia - Sandro Kokulan 4:0 SS (4:0)