Sie sind hier: Ringen > Landesligasaison 2019 > Benningen - KG I

Benningen - KG I

Ringer-Landesliga: RSV Benningen II – KG Wurmlingen/Tuttlingen 12:27
KG bleibt weiterhin ohne Verlustpunkte

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Schumacher-Schützlinge beide Punkte aus Benningen entführen. Bei sechs der insgesamt zehn Paarungen verließen die KG´ler die Matte als Sieger und zudem gewann Robin Krause kampflos. Der 27:12 Erfolg war somit mehr als verdient.
Luca Ilardo hatte heute den wohl stärksten Bantamgewichtler mit Piotr Marcin Kuszerski vorgesetzt bekommen. Ilardo  hielt beherzt dagegen musste am Ende aber die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Der KG Hüne Samuele Varicelli liess im Schwergewicht nichts anbrennen gegen Matthias Hafenrichter und wurde bereits nach etwas mehr als ½  Minuten technischer Überlegenheitssieger. Gut in Form präsentierte sich heuer einmal mehr Endrit Mustafa. Nach einer kurzen Abtastphase schaltete Mustafa gleich zwei Gänge höher und legte seinen Gegner nach hoher Punkteführung auf beide Schultern. Im Halbschwergewicht stellte sich Denis Bergmann in den Dienst der Mannschaft und stellte sich als Ersatzmann zum Kampf gegen Andre Flick, den er dann auch erwartungsgemäß entscheidend verlor. Nach dem kampflosen Erfolg von Robin Krause im Leichtgewicht war es Matteo Maffezzoli, der die Führung seiner KG ausbauen sollte. Sein Gegner Fabio Sax hielt am Anfang noch dagegen, doch gegen die herausragenden Techniken von Maffezzoli hat er schlussendlich nichts entgegenzusetzen. Nach nicht ganz vier Minuten gewann der der Italiener im KG-Dress durch technische Überlegenheit. Markus Möll war ebenfalls sehr gut aufgelegt, was sein Kontrahent Simon Zimmermann gleich zu spüren bekam. Bei eigener Punkteführung beförderte Möll seinen Gegner mit einer schönen Konteraktion auf die Schultern. Shtegtar Vrajolli hatte mit Pascal Probst einen Gegner vorgesetzt bekommen, der von Muskeln nur so strotzte. Doch Shtegu ließ sich dadurch nicht beirren und glänzte seinerseits  durch Schnelligkeit und Wendigkeit. Dies gab dann auch den Ausschlag zu seinem doch überraschenden 15:7 Erfolg. Kurzen Prozess macht im Freistil Weltergewicht Dominik Reichle. Er benötigte gar nur 25 Sekunden, dann gab es für seinen Gegner Martin Barth kein Entkommen. Die Abschlusspaarung hieß dann im gr.-röm. Weltergewicht Andrija Ivanovic gegen Henry Kluge. Irgendwie war es nicht der Tag von Ivanovic der mit 0:15 unter Wert geschlagen wurde. Kampfrichter Peter Wagner aus Obereisesheim  pfiff gut.    rs

Die Kämpfe im Einzelnen. Die KG jeweils zweitgenannt:
57F: Piotr Marcin Kuszerski - Luca Ilardo 4:0 TÜ (15:0): 130G: Matthias Otto Hafenrichter - Samuele Varicelli 0:4 TÜ (0:16); 61G: Hassibullah Hassanazade - Endrit Mustafa 0:4 SS (3:14); 98F: André Flick - Denis Bergmann 4:0 SS (6:0); 66F:   - Robin Krause 0:4 KL (0:0); 86G: Fabio Sax - Matteo Maffezzoli 0:4 TÜ (1:16); 71G: Simon Manuel Zimmermann - Markus Möll 0:4 SS (2:4); 80F: Pascal Simon Probst - Shtegtar Vrajolli 0:3 PS (7:15); 75F: Martin Barth - Dominik Reichle 0:4 SS (0:4); 75G: Henry Kluge - Andrija Ivanovic 4:0 TÜ (15:0)