Sie sind hier: Ringen > Turniere 2017

Kanonenturnier in Hornberg im freien Stil am 30.04.2017

Andrija Ivanovic holt erstmals begehrte Trophäe beim Kanonenturnier in Hornberg

Mit insgesamt 385 Teilnehmern aus 61 Vereinen war das internationale Hornberger Kanonenturnier am vergangenen Sonntag in der Altersklasse E-B Jugend stark, teilweise sogar extrem stark besetzt. Vier Athleten der KG Wurmlingen/Tuttlingen traten bei diesem Turnier an und machten Ihre Sache hierbei sehr gut. Andrija Ivanovic zeigte sich in sehr guter Verfassung und holte sich in der Klasse bis 58kg B-Jugend souverän den Gesamtsieg und die damit verbunden Siegestrophäe  in Form einer Kanone. Bei all seinen Siegen gab er hierbei keinen einzigen Technischen Punkt ab. Joshua Heyduczek kämpfte bis 54kg B-Jugend. In einer nordischen Gruppe (nur ein Pool)  gelang ihm mit zwei Siegen und zwei Niederlagen der Sprung auf das Treppchen und wurde somit am Ende verdienter 3. Seiner Klasse. Luca Ilardo trat in der Gewichtsklasse bis 38kg B-Jugend an. Nach einem tollen Auftaktsieg gegen Jonas Benzing, dem er auf der DM noch unterlegen war, folgten weitere Siege gegen die starken Tom Haas aus Gottmadingen und Arijan Gerold aus Schwäbisch Hall. Im Poolfinale unterlag er unglücklich nach Punkten gegen Finn Köth aus Gailbach. Im Kampf um Platz 3 war er gegen den fünften der Freistil DM Marvin Schwarz unterlegen, doch angesichts des Niveaus in dieser Klasse, konnte man mit diesem Abschneiden unter 12 Athleten sehr zufrieden sein. Mit Leon Henle trat der Kleinste der KG in der Klasse bis 33kg C-Jugend an. Nach einem sicheren Auftaktsieg gegen Daniel Schweng aus Remseck musste er gegen Amin Chaniev aus Belgien antreten gegen den er sich nach Punkten geschlagen geben musste. Im darauffolgenden Kampf musste er dann gegen den Favoriten Jannis Rebholz aus Radolfzell, dessen Überlegenheit anerkennen und schied dadurch leider vorzeitig aus.

 

Deutsche Männermeisterschaft im gr./röm.Stil 28.04.-30.04.2017 in Plauen

Markus Möll dritter Deutscher Meister!

(AM)Erstmals in der Vereinsgeschichte erkämpfte ein Ringer vom AB Wurmlingen im Männerbereich auf einer Deutschen Meisterschaft einen Platz unter den ersten Drei!!

Wie schon im Vorbericht erwähnt, startete Markus in der Klasse bis 66 kg in der Stilart griechisch-römisch. In der schön geschmückten und imposanten Halle in Plauen/Sachsen vor einer beeindruckenden Kulisse fand der Einlauf der Länder zur klassischen Musik des Großen Kammerorchesters Plauen statt. Alle Besucher erhoben sich von ihren Plätzen, als unter den Klängen der Nationalhymne die Deutschlandfahne gehisst wurde. Ein sehr emotionaler Moment.

Das geschlossene Team des Württembergischen Ringerverbands, bestehend aus 13 Athleten plus Trainerstab, Betreuer und Physiotherapeutin stimmte sich gut auf die bevorstehenden Tage der Meisterschaft ein.

Am Freitagabend nach dem Wiegen stand das Teilnehmerfeld von 17 Ringern in Markus Gewichtsklasse fest. Eine große Hürde war damit bezwungen. Als Markus´ erster Gegner war gleich ein Lokalmatador von der KSC Pausa gelistet. Dieser erste Kampf am Samstag musste unbedingt gewonnen werden, sonst würde es in diesem K.O.- System für den Ringer schon vorzeitig das „Aus“ bedeuten!! Dies gestaltete Markus fürwahr dann auch sehr spannend. Ziemlich früh in der ersten Halbzeit kam er in die gefährliche Rückenlage, wobei ihn sein Gegner fest in den Haltegriff nahm und für die vorausgegangene Aktion 4 Wertungspunkte bekam. Markus ließ sich aber nicht auf beide Schultern legen und rettete sich durch Zähigkeit und Ausdauer eine kleine Ewigkeit von 1 Minute und 40 Sekunden bis zum Pausengong! Nach der Pause konnte er mit einer Vierer-Wertung den Rückstand einholen und gewann somit den Kampf knapp, durch die Regelung der „letzten Wertung“.

Den nächsten Kampf verlor er durch Technische Überlegenheit des Gegners. Dieser 2. Gegner zog am Ende ins Finale ein, daher durfte Markus in der Trostrunde weiterkämpfen. Das nutzte er auch gut aus und besiegte dort seinen nächsten Gegner mit Technischer Überlegenheit 9:0! Somit stand fest, dass Markus in das „Kleine Finale“ einzog, also in den Kampf um den 3.Platz. Dort wurde Markus Aufgabesieger und durfte am Ende zusammen mit seinem WRV Team Kollegen Benjamin Reiser das Treppchen besteigen, weil es in diesem Wettkampfsystem zwei Dritte Plätze zu vergeben gibt.  Eine tolle Leistung!!!!! Das TeamWürttemberg belegte in der Länderwertung Platz 2, knapp hinter Bayern, zwar punktgleich - aber schlechteres Verhältnis.

Ziemlich schnell brach für Markus eine Flut von Gratulationen über social media herein, unter anderem sogar über E-Mail das Zitat eines Funktionärs aus einem anderen Bezirks- und Länderverband:“Seine Ausdauer, seine Beharrlichkeit und sein Mut, sich auch mit kleinen Chancen großen Favoriten zu stellen, hat sich ausgezahlt!“

Erhard Möll. Markus Möll, Andi Möll

Deutsche A- Jugendmeisterschaft gr./röm. Stil in Birkenau vom 07.04.0-09.04.2017

Robin Krause Deutscher Vize-Meister A-Jugend Ringen

Einen sensationellen 2. Platz in der Stilart griechisch-römisch bis 58 kg ' sicherte sich Robin bei den Deutschen Meisterschaften am 07.04.-09.04.17 in Birkenau/Nordbaden.In dem Teilnehmerfeld von 28 Ringern setzte sich Robin in seinem Pool mit 6 Siegen durch, davon 2 Schultersiege und 4 Punktsiege. Bereits am Freitag war Anreise und Gewichtseinteilung. Zur Turniereröffnung sicherte er sich den ersten Sieg, bevor es am Samstag in Runde 2-6 erfolgreich weiterging. Im Finalkampf am Sonntag traf er auf Maximilian Simon vom SV Weisswasser/Sachsen, dem er nach technischen Punkten unterlag.

Trainer Markus Möll mit Robin Krause

Stuttgart Open 25./26.03.2017

Starker Auftritt der KG Aktiven- und Jugendringer bei den diesjährigen Stuttgarter Open in Holzgerlingen 

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen trat bei den diesjährigen Stuttgarter Open mitTeilnehmernin der Kategorie Aktive + A/B Jugendliche an. Mit 134 Teilnehmern war das Turnier gut besetzt. Zur Freude des Veranstalter und der Ringer kamen zu den spärlichen Meldungen doch noch 50 weitere Ringer dazu. Insgesamt waren 37 verschiedenen Vereine bei diesem nationalem Turnier dabei. Murat Özdir trat in der Klasse bis 75kg Aktive an. Mit einer tollen Leistung schaffte Murat den Gruppensieg wo er seinen starken Widersacher Imran Alishbiev vom SV Fellbach in einem spannenden Kampf besiegen konnte. Im Finale war er dann jedoch Mario Läufer vom SV Eschbach unterlegen und wurde dadurch zweiter. Faik Iseni schaffte in es in der gleichen Gewichtsklasse auf den vierten Platz. Markus Möll trat in einer äußerst stark besetzten 66kg Klasse an wo er letztendlich nach zwei Siegen und zwei Niederlagen auf den  5 Platz kam. Denis Bergmann unterlag in seinen beiden einzigen Kämpfen in der Klasse bis 71kg und wurde dadurch dritter.  

Bei den B Jugendlichen waren Luca Ilardo bis 38kg, Joshua Heyduczek bis 54kg und Jan Sutor bis 63kg am Start. Toni Milazzo trat bis 63kg  A Jugend an. Luca Ilardo schaffte es in einer starken Gewichtsklasse ins Halbfinale wo er dann gegen den diesjährigen DM vierten Abdusselam Yunus Bagci vom VFK Schifferstadt antreten musste. In einem spannenden Kampf musste er sich leider am Ende mit 10:12 geschlagen geben und erreichte dadurch am den 3. Platz und Bagci der Turniersieg. Joshua Heyduczek schaffte es bis 54kg (in einer Einzelgruppe) nach zwei Siegen und zwei Niederlagen ebenfalls auf den 3. Platz. Jan Sutor hatte leider nur zwei Gegner. Nach einem souveränen Sieg gegen Hans Häckel aus Unterelchingen kämpfte er gegen Rico Rupp vom TSV Musberg um den Turniersieg. Nach Punkten im Rückstand liegend schaffte er es seinen Gegner durch einen Hüftschwung in die gefährliche Lage zu bringen, doch Rupp währte sich in der Brücke über die Zeit hinaus, so das Sutor sich nach Punkten geschlagen geben musste und dadurch zweiter wurde. Toni Milazzo schaffte es in einer nordischen Gruppe (Einzelgruppe) durch zwei Siege und zwei Niederlagen ebenfalls auf das Treppchen und holte sich die Bronzemedaille.

 

  

 

Deutsche B- Jugendmeisterschaften im Freistil und gr./röm. Stil

Jugendringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen blieben unter den Erwartungen

Bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend Ringer konnten die Schülerringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen die Erwartungen nicht erfüllen und mussten, zwar erhobenen Hauptes, aber doch etwas enttäuscht wieder nach Hause fahren. Vor allem für die Jahrgangsälteren Andrija Ivanovic und Endrit Mustafa, die in ihrem letzten B-Jugend Jahr im Nordbadischen Heddesheim antraten, wäre durchaus mehr drin gewesen als ihre Platzierungen wiederspiegeln. Andrija Ivanovic, der krankheitsbedingt keine ideale Vorbereitung hatte, startete Freitagabend das Turnier vielversprechend mit einem Schultersieg. Danach folgten Niederlagen die allesamt hätten vermieden werden können, so dass am Ende „nur“ der 10. Platz heraussprang. Deutscher Meister in seiner Klasse bis 54kg wurde Luca Munz aus Schuttertal durch einen knappen Punktsieg über Mathias Schondelmaier (Tennenbronn), den Andrija Ivanovic vor einigen Wochen auf den ARGE Bezirksmeisterschaften noch klar besiegen konnte.

Ähnlich erging es Endrit Mustafa in der Klasse bis 42kg der keinen guten Tag erwischte und in seinem ersten Kampf Shamil Sulemanov aus Reichenbach nach Punkten unterlegen war. Samstagmorgen folgte dann leider eine weitere Punktniederlage gegen den späteren Finalisten und Favorit Gregor Eigenbrodt aus Witten und schied somit leider aus. Deutscher Meister wurde in einem spannenden Finale Dario Dittrich aus Gottmadingen durch einen knappen Punktsieg über Eigenbrodt.

Luca Ilardo, der als Jahrgansjüngster zeitgleich bei den gr/röm Meisterschaften in Hückelhoven (NRW) antrat, tat sich sichtlich schwer mit seinen Gegnern die ihm körperlich überlegen waren. Mit nur 36kg war er in der Gewichtsklasse bis 38kg doch mehr benachteiligt als vorher angenommen. Nach einer Punktniederlage am Freitag gegen Gleb Titov aus dem Saarland musste er am Samstagmorgen siegen um nicht frühzeitig auszuscheiden. In einem Spannenden Kampf gegen Calvin Stiller aus Lünen konnte er einen klaren Rückstand noch kurz vor Ende zu einem knappen Punktsieg drehen. Leider musste er sich aber in seinen weiteren beiden Kämpfen nach Punkten geschlagen geben und erreichte letztendlich wie sein Vereinskamerad Ivanovic den 10. Platz. Deutscher Meister wurde hier Albert Nakaev aus Neuss der im Finale Noah Englich (Sohn von Silbermedaillengewinner Olympische Spiele 2008 in Peking und Mutter Yvonne Englich, ebenfalls mehrfache Deutsche Meisterin im Ringen) nach Punkten besiegen konnte.

Vize - Olympiasieger Mirko Englich und Luca Ilardo
Andrija Ivanovich und Endrit Mustafa

Württembergische Meisterschaften gr./röm. in Tuttlingen am 11.02.2017

Luca Ilardo, Endrit Mustafa und Andrija Ivanovic sind Doppellandesmeister 2017

Leon Henle wird erstmals Landesmeister in der C-Jugend

Robin Krause wir Vizemeister in der A-Jugend

(il) Mit insgesamt 9 Ringern nahm die KG Wurmlingen/Tuttlingen bei den gr/röm Landesmeisterschaften der Jugend in Tuttlingen teil, die von den beiden Vereinen Nendingen und Mühlheim ausgerichtet wurden. Nach dem Top Ergebnis im Freistil gelang es der KG diese gr/röm. Landesmeisterschaft zu einem absoluten Heimspiel werden zu lassen und man räumte so ziemlich alles ab was ging.

Durch die Siege von Ilardo, Mustafa und Ivanovic stellt die KG dieses Jahr gleich drei Landes Doppelmeister die sich nun mit dem Luxusproblem auseinandersetzen dürfen in welcher Stilart sie auf die Deutschen Jugendmeisterschaft gehen sollen.

Zu diesem tollen Erfolg reihte sich dieses Wochenende auch noch Leon Henle dazu ein, der erstmals die Landesmeisterschaft in der C-Jugend gewinnen konnte. Die Deutschen Meisterschaften werden jedoch erst ab der B-Jungend ausgerichtet und von da her ist eine Teilnahme von Leon Henle noch nicht möglich. Robin Krause erreichte den zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse. Joshua Heyduczek und Jan Sutor gelang es die Bronzemedaillen in ihren Klassen zu gewinnen.

Alle vier Meister erwischten einen Super Tag und gewannen Ihre jeweiligen Gewichtsklassen souverän und verdient. Einzig Endrit Mustafa hatte etwas Startschwierigkeiten, die er aber im Laufe des Turniers ablegte und seine Gegner beherrschte.

Bei Leon Henle (31kg C-Jugend) passte am Samstag alles zusammen. Mit den stärker werdenden Gegnern wurde auch seine Leistung immer besser und am Ende besiegte er in den entscheidenden Kämpfen die beiden staken Danny Mayr und William Lehn von der KG Baienfurt auf dem Weg zum Titel. Luca Ilardo (38kg B-Jugend) lies in seiner Gewichtsklasse keinen Zweifel aufkommen und besiegte alle seine Gegner überlegen auf dem Weg zur Vorjahrestitelverteidigung und zur Doppelmeisterschaft. Endrit Mustafa (42kg B-Jungend) startete mit dem falschen Fuß und verlor seinen ersten Kampf nach Punkten. Es gelang ihm jedoch den Schalter umzulegen und nach seinem Sieg im Halbfinale dem Ganzen die Krone aufzusetzen, in dem er den starken Edward Juninger vom SV Fellbach glatt und sauber auf die Schultern legte. Andrija Ivanovic beherrschte seine Gewichtsklasse 54kg B-Jugend klar und machte im Finale mit seinem Gegner Nikolai Blum kurzen Prozess. Nach klarer 12:0 Punkte Führung gelang ihm noch vor der Pause der Schultersieg.

Robin Krause (58kg A-Jugend), kämpfte ebenfalls wie seine Kollegen, ein starkes Turnier wo er bis ins Finale vordringen konnte. Dort allerdings wartete sein altbekannter Gegner Philipp Ganter vom KSV Winzeln, gegen den er sich klar geschlagen geben musste.

 Joshua Heyduczek (54kg B-Jugend) und Jan Sutor (63kg B-Jugend) schafften es ihn Ihren Klassen jeweils auf den dritten Platz zu kommen und holten sich dadurch die Bronzemedaille.

Für Gentrit Mustafa war der Tag schon nach der Gewichtskontrolle und freien Einteilung durch das Wettkampfbüro in die 33kg Klasse der C-Jugend verdorben, wo all seine Gegner sichtlich schwerer und stabiler waren, was im gr/röm Stil sich noch wesentlich mehr auswirkt als im Freistil. Er machten das Beste daraus und kam trotzdem noch auf den 6. Platz unter 10 Teilnehmern. Antonio Milazzo rang als Jahrgansjüngster in der gleichen Gewichtsklasse wie Robin Krause (58kg A-Jugend), wo er durch einen Punktsieg über Egemen Mitad vom SV Ebersbach am Ende auf den 7.Platz landete.

v.l.n.r. Leon Henle,Andrija Ivanovic,Endrit Mustafa,Luca Ilardo

Württembergische Meisterschaft in Ehningen der C,B,A - Jugend Freistil am 04.02.2017

Jugendringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen  stellen mit Luca Ilardo, Endrit Mustafa und Andrija Ivanovic 3 Landesmeister

Leon Henle erreicht den dritten Platz  

(il) mit 9 Jugendringern traten die Verantwortlichen der KG Wurmlingen/Tuttlingen die Reise nach Ehingen an um sich dort mit den Besten des Landes im Freistil zu messen. Die Landesmeisterschaften in Ehningen waren die ersten nach Einführung der verschärften Teilnahmebedingungen (DRB Abzeichen Wiesel). Dies erklärt wohl auch die  mit insgesamt 202 Jugendringern etwas geringere Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr. Das Niveau war jedoch dem der vergangenen Jahre gleichwertig. 

Mit insgesamt 4 Medaillen und 2 Viertplatzierten wurden die Erwartungen der Verantwortlichen bei weitem Übertroffen und so konnte man nach einem langen Tag erfolgreich und zufrieden die Rückreise antreten. In drei Gewichtsklassen schafften es die KG Athleten sich den ersten Platz und damit den  Landesmeisterstitel zu erkämpfen. Schade das beide Vereine bei Einzelturnieren getrennt gewertet werden müssen. Dadurch verpasste die ASV Tuttlingen wegen einem einzigen Punkt denkbar knapp den Sieg auf die Vereinswertung in der B-Jugend hinter dem SVH Königsbronn. Als KG wäre man hier sogar mit 8 Punkten und dadurch deutlichem Abstand auf Platz 1 gelandet.

Luca Ilardo gelang der Sieg in der Klasse bis 38kg B-Jugend und damit erstmals der Landesmeisterstitel im Freistil. Endrit Mustafa, der bestens Aufgelegt und sich in toller Form zeigte, dominierte seine Gegner und holte sich selbigen Titel eine Gewichtsklasse höher bis 42kg B-Jugend. Das Ganze rundete Andrija Ivanovic noch vollends ab und gewann souverän in der Klasse bis 54kg, ebenfalls B-Jugend. Zu seinem entscheidenden und letzten Kampf trat Andrija gegen Nikolai Blum vom SVH Könisbronn an, wo man sich auf einen spannenden Kampf eingestellt hatte. Die Überraschung war umso größer als Andi gleich los legte und seinen Gegner nach tollen Bein Techniken glatt und sauber auf die Schultern legte.

 Leon Henle kämpfte beherzt in der Gewichtsklasse bis 30kg C-Jugend. Im letzten Kampf musste er sich mit 11:7 Punkten dem späteren erstplatzierten William Lehn, von der KG Baienfurt, geschlagen geben und kam auf den guten dritten Platz.

 Jan Sutor (63kg B-Jugend) und Joshua Heyduczek (54kg B-Jugend) verpassten mit jeweils dem 4. Platz knapp den Sprung auf das Podest. Antonio Milazzo belegte in der Klasse bis 58kg A-Jugend den 7.Platz. Gentrit Mustafa (32kg C-Jugend) erwischte im Gegensatz zu seinem Bruder einen rabenschwarzen Tag. Total von der Rolle musste er sich nach unglücklichen Kämpfen geschlagen geben und kam leider nur auf den 8 Platz. Sieger wurde in dieser Gewichtsklasse Danny Mayr von der KG Baienfurt, den er noch vor einer Woche auf den Bezirksmeisterschaften klar besiegen konnte.Robin Krause (63kg A-Jugend) nutzte dieses Freistilturnier um sich auf sein eigentliches Ziel (gr/röm Landesmeisterschaften am kommenden Samstag in der Mühlauhalle Tuttlingen) vorzubereiten. So war auch der Frust über eine mögliche besserer Platzierung (9. Platz von 17) nicht ganz so groß. 

Gr.-röm. Bezirksmeisterschaft ARGE in Konstanz am 28.01.2017

Bezirksmeisterschaften der ARGE Schwarzwald Bodensee im gr/röm Stil

KG Wurmlingen/Tuttlingen stellt 2 Meister und 2 Vizemeister

(il) Bei schönem Wetter fand am vergangenen Samstag die ARGE Bezirksmeisterschaft der Jugendringer im gr/röm Stil statt. Leider waren mit 194 Teilenehmern, 25 Schüler weniger als noch vor zwei Wochen, am Start. Diejenigen die gekommen sind lieferten sich ein sehr gutes Turnier auf hohem Niveau. Der tolle Austragungsort (Schänzle Halle Konstanz mit Aussicht auf den Rhein) rundete das Ganze noch ab. Im Gegensatz zur letzten Meisterschaft war auch das Wettkampfbüro, diesmal mit Achim Schemel aus Hornberg, wesentlich schneller als noch vor zwei Wochen, so das pünktlich um 10:00 Uhr mit den Kämpfen angefangen werden konnte. Alle Ringer der KG konnten auf die ohnehin gute Leistung von vor zwei Wochen noch eins drauf setzen und kämpften allesamt, zur großen Freude der Betreuer, ein tolles Turnier.

Gentrit Mustaf (32kg C-Jugend), und Andrija Ivanovic (54kg B-Jugend) gelang es den Titelgewinn vor zwei Wochen zu wiederholen und wurden somit Doppel ARGE Bezirksmeister. Gentrit bestätigte seine Leistungssteigerung und siegte vor allem im Finale spektakulär als er mit 0:8 hinten liegend aufdrehte und mit tollen Griffen seinen Gegner Danny Mayer aus Baienfurt über die Matte wirbelte und ihn letztendlich sogar noch schulterte. Andrija war aufgrund der erst überstandenen Erkrankung noch nicht in Topform. Umso erstaunlicher war sein Titelgewinn, den er als ehrgeiziger Sportler, mit toller Moral wiederholen konnte. Joshua Heyduczek belegte in der gleichen Gewichtsklasse den 6. Platz. Luca Ilardo (38kg B-Jugend) verpasste den Titelgewinn nur ganz knapp. In einer sehr starken Gruppe besiegte er erstmals seinen 2 Jahre älteren Kontrahenten Gabriel Müller aus Baienfurt und danach in einem spannenden Kampf Nokha Temarbulatov knapp nach Punkten. Gegen Jonas Benzing fand er keine Einstellung und verlor deutlich nach Punkten. Benzing, der Anschließend gegen Müller wiederum auf die Schultern verlor gewann das Turnier am Ende aufgrund des direkten Vergleiches gegenüber Luca.

Ähnliches widerfuhr dem sehr gut aufgelegten Leon Henle (29kg C-Jugend). Mit toller Moral gab er nicht auf und drehte schon verloren geglaubte Kämpfe gegen die starken Svea Reichmann aus Aichhalden und Paul Bohmeier aus Baienfurt zu knappen Punktsiegen. Da sich die Gegner auch hier überkreuz besiegten, kam Leon aufgrund des direkten Vergleiches leider „nur“ auf den 4. Platz.

Wie ungerecht es manchmal im Sport zugehen kann musste Endrit Mustafa (42kg B-Jugend) erfahren. Im Schlüsselkampf legte er seinen Gegner Dario Dittrich aus Gottmadingen glatt und sauber auf die Schultern,  was der auf der falschen Seite stehende Schiedsrichter nicht sah. Am Ende musste er sich sogar noch knapp nach Punkten geschlagen geben und landete an diesem Tag moralisch gebrochen auf den undankbaren 4. Platz.

Ebenfalls gut aufgelegt zeigten sich die beiden schwersten Ringer der KG. Jan Sutor belegte in der Klasse bis 58kg B-Jugend den dritten und Toni Milazzo bis 63 kg B-Jugend den zweiten Platz. Im Kampf um Platz eins musste sich Toni leider seinem Gegner Jonas Pietrek aus Vöhrenbach nach Punkten geschlagen geben. Mit Moritz Renner (26kg E-Jugend) und Thimo Seeburger (30kg D-Jugend) kämpften die beiden Kleinsten für die KG. Thimo kam durch einen Sieg auf den 5. Platz. Moritz blieb trotz guter Ansätze ein Sieg verwehrt. 

Freistil Bezirksmeisterschaft der ARGE in Sulgen am 14.01.2017

Bezirksmeisterschaften der ARGE Schwarzwald Bodensee

KG Wurmlingen/Tuttlingen stellt 13 Starter / 3 Ringer gewinnen den Titel

Am vergangenen Wochenende fand die ARGE Bezirksmeisterschaft Freistil in Sulgen statt. Trotz widriger Wetterbedingungen nahmen 219 Schüler und 81 Männer aus 25 Vereinen teil, so dass das Turnier wieder ein hohes Niveau hatte. Mit Gentrit Mustafa (31kg C-Jugend), Luca Ilardo 38kg (B-Jugend) und Andrija Ivanovic (54kg B-Jugend) konnte man drei Turniersieger stellen. Alle drei erwischten einen super Tag und kämpften ein starkes Turnier. Gentrit Mustafa besiegte in einer Gruppe alle seine 5 Gegner sicher. Unter anderem konnte er den starken Danny Mayer aus Baienfurt hoch nach Punkten besiegen. Luca Ilardo hatte im Pool gleich die stärksten Rivalen. Nach dem er den starken Nohka Temarbulatov  aus Singen in einem spannenden Kampf nach Punkten besiegen konnte, traf er auf den 2 Jahre älteren Kai Rothfuß aus Vörenbach den er ebenfalls nach Punkten besiegte. Im Finale traf er auf Georg Rapp vom AV Hardt, wo er sich dann nach Punkte siegend, den Titel sichern konnte. Ein wahrer Leistungssprung ist bei Andrija Ivanovic nicht zu übersehen. Mit tollen Aktionen besiegte er alle seine Gegner, wobei der Sieg gegen den starken Mathias Schondelmaier vom KSV Tennenbronn, den er erstmalig besiegen konnte, herauszuheben ist. In einem sehr spannenden Kampf konnte Andy ihn nach Punkten knapp besiegen. Im Finale machte er gegen Jens Staiger, ebenfalls vom KSV Tennenbronn, den Turniersieg mit einem hohen Punktsieg klar.Mit Toygun Tosun (39kg C-Jugend), Endrit Mustafa (42kg B-Jugend) und Jan Sutor (58kg B-Jugend) verpassten drei weitere Athleten knapp das Podium und kamen jeweils nach guter Leistung „nur“ auf den undankbaren 4. Platz. Leon Henle (31kg C-Jugend), Taylan Tosun (43kg C-Jugend), Joshua Heyduczek (50kg B-Jugend) und Antonio Milazzo (58kg B-Jugend) kamen in Ihren Gewichtklassen jeweils in die Platzierungen, hatten aber bei der Medaillenvergabe leider keinen Einfluss mehr.  Mit Moritz Renner, Thimo Seeburger und Ratko Gavric nahmen die drei jüngsten Ringer für die KG in der E- bzw. D- Jugend teil, die somit erstmalig auf einer ARGE Meisterschaft  Erfahrung sammeln und Ihre ersten Einzelsiegsiege feiern konnten.